Klinik für Orthopädie

Gesunde Gelenke – gesunder Körper

Gelenkverschleiß kann schmerzhaft sein und die Beweglichkeit im Alltag stark einschränken. In unserer Klinik behandeln wir Patienten stationär und ambulant mit dem Ziel, zügig wieder Mobilität und Beweglichkeit herzustellen. Zu unserem vielfältigen operativen Spektrum gehört der Einsatz dauerhafter Prothesen, einschließlich großer Eingriffe bei Wechselimplantaten, sowie der Einsatz von Knochenaufbauplastiken an Hüft-, Knie-, Sprung- und Schultergelenken.

Innovative Technik und ausgezeichnete Qualität

Die Behandlung und Therapie wird speziell an den jeweiligen Patienten und seine Situation angepasst. Der Einsatz modernster Computer-Navigationssysteme im Hinblick auf den exakten Einsatz von Implantaten bei Knie- und Hüftprothesen gewährleistet ein hohes operatives Niveau. Unsere orthopädische Klinik ist zudem ein internationales Referenzzentrum für navigierte Endoprothetik sowie ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung.

Sanftes Verfahren, geringe Narbenbildung

Für einen muskelschonenden Einbau von Knie- und Hüftgelenken bieten wir die sogenannte Schlüsselloch-Methode namens AMIS an. Bei diesem minimal-invasiven Verfahren werden keine Muskeln oder Sehnen durchtrennt. Dadurch sind Schmerzen und Narbenbildung geringer. Die Patienten erholen sich schneller als bei herkömmlichen Methoden.

Grundsätzlich bietet unsere Klinik sämtliche moderne Operationsverfahren der Orthopädie und führt auch Umstellungsoperationen an Hüft- und Kniegelenken bei geeigneten Patienten durch. Bei allen Eingriffen legen wir großen Wert auf weichteilschonende Verfahren. 

Ihr Chefarzt

Prof. Dr. med. Rolf Haaker

Prof. Dr. med. Rolf Haaker ist seit 2002 in unserer Klinik als Chefarzt tätig. Er ist Professor an der Universität Göttingen und Präsident des Deutsch-Polnischen Freundeskreises für Orthopädie. Prof. Haaker veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Publikationen sowie Buchbeiträge und ist Herausgeber mehrerer international anerkannter Bücher zur orthopädischen Chirurgie. Er hat bahnbrechende Entwicklungen im Bereich der Computer-Navigation durchgeführt.

Qualifikationen

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Spezielle orthopädische Chirurgie
  • Orthopädische Rheumatologie
  • Physikalische Therapie und Balneologie

Unsere Behandlungsschwerpunkte

 

Unsere Leistungen

Hüfte

  • AMIS - künstliche Hüftgelenksprothese (mehr unter www.meine-neue-huefte.de)
  • Anbohrung bei Durchblutungsstörungen des Hüftkopfes
  • Arthroskopie zur Korrektur von Impingemmentsyndromen, zur Schleimhaut- und Schleimbeutelentfernung
  • Hüftgelenkersatz - die verschiedenen Möglichkeiten finden Sie in unseren Downloads [LINK zu Downloads], (weitere Informationen erhalten Sie unter www.kuenstliches-gelenk.info)
  • Versorgung von Schenkelhalsfrakturen mit Schrauben (DHS), Plattensystemen und Nägeln (PFN)
  • Umstellung bei X-Stellung der Hüfte, unreifer Pfanne u.Ä.
  • Wechsel einer Endoprothese
  • Z-Plastik zur Beseitung von Schmerzen am großen Rollhügel oder bei schnappender Hüfte
     

Knie

  • Arthroskopie, zum großen Teil auch ambulant (Meniskus-Schleimhaut- und Fremdkörper(teil-)entfernung, Knorpelersatz und -anbohrung und Kreuzbandersatzoperationen (z.B. mit körpereigenen Sehnen)
  • Fesselung bei Kniescheibenverrenkung mit verschiedenen Weichteil- und Knochenkorrektureingriffen
  • Gelenkersatz (s. Ansichtsbeispiele unter Downloads); kinematisches Alignment
  • Umstellungsoperationen (Verblockung der Wachstumsfuge und Plattenfixationssysteme)
  • Wechsel der Prothese
  • Zylinderplastik (Austausch eines Knorpel-Knochenzylinders (OATS))

Fuß

  • Arthrodese mittels Knochenklammern, Platten-Schrauben-Systemen und minimalinvasiven retrograden Nägeln bei Versteifungen des OSG und USG bei Rheumatikern oder nach fehlverheilten Frakturen
  • Arthroskopie zur Schleimhautentfernung, Knorpeltherapie und Fremdkörperentfernung
  • Bandplastik bei chronischen Außenbandinstabilitäten aus körpereigenem Sehnenmaterial
  • Hallux-valgus-Operationen
  • Prothesen am Großzehengrundgelenk und oberen Sprunggelenk
  • Resektionsarthroplastik am Vorderfuß bei Rheumatikern
  • Zylinderplastik bei Knorpeldefekten

Unsere Leistungen

Schulter

  • Arthroskopie zur Beseitung des Schulterengpasssyndrom und von Verkalkungen, Stabilisierungsoperationen bei Schulterverrenkung (Bankart-Naht) oder transarthroskopische Rotatorenmanschettennäht
  • Eckgelenkssprengung
  • Prothesen
  • Rotatorenmanschettennaht

Ellenbogen

  • Arthroskopie zur Schleimhautentfernung bei Rheumatikern, Fremdkörperentfernung und Verbesserung der Beweglichkeit nach Frakturen
  • Hohmann-OP bei Tennis- oder Golferellenbogen nach Versagen der konservativen Therapiemöglichkeiten
  • Nervendekompression und Verlagerung des Ellennervs und sogenannter Supinatorlogensyndromen
  • Prothesen
  • Resektionsarthroplastik

Hand

  • Arthrodese bei Handgelenksversteifung und fehlverheilten Frakturen
  • Arthroskopie zur frühen Schleimhautentfernung beim Rheumatiker, Fremdkörperentfernung und Behandlung von Bandverletzungen im Handwurzelknochenbereich
  • Karpaltunnelspaltung bei neurologischem Nachweise eines Karpaltunnensyndroms
  • Prothesen
  • Resektionsarthroplastik

Die Wirbelsäule verbindet unseren Schädel mit dem Becken und ist die tragende Säule unseres Körpers. Leider gehören Wirbelsäulenerkrankungen zu den führenden Krankheiten in unserer Gesellschaft.

In unserer Klinik bieten wir eine auf jeden Patienten individuell zugeschnittene, bedarfsgerechte Behandlung an.

Neben konservativen Maßnahmen bilden die operativen Therapieoptionen einen weiteren Schwerpunkt. Hier profitieren unsere Patienten von der Kooperation mit den niedergelassenen Neurochirurgen Peter Volkmann und Dr. Robert Luckner aus dem Medicum in Detmold, die jährlich über 300 Operationen in unserer Klinik durchführen.

Unsere konservativen Leistungen:

  • medikamentöse Schmerztherapie
  • physikalische Therapie
  • Infiltrationen an der Wirbelsäule

Unsere operativen Leistungen:

Mikrochirurgische Eingriffe an der gesamten Wirbelsäule bei
  • Bandscheibenvorfall
  • Spinalkanalstenose
  • Gelenkzysten (Synovialzysten)
  • Tumor
Bewegungserhaltende Operationen
  • Einsatz von Bandscheibenprothesen an der Halswirbelsäule
  • dynamische Stabilisierungen an der Lendenwirbelsäule
Operative Maßnahmen bei Instabilität
  • rigide Stabilisierung an der Halswirbelsäule (ventral)
  • rigide Stabilisierung an der Lendenwirbelsäule (zum Beispiel bei Wirbelgleiten)
  • Hybridverfahren zu Versteifung an der LWS 
Operationen bei Osteoporose
  • Zementauffüllung bei Wirbelkörperbrüchen
  • Zementierte Verschraubungen bei osteoporotischer Knochenqualität an der Wirbelsäule

Alle Eingriffe werden in unserem modern ausgestatteten Operationssaal durchgeführt. Bei der Durchführung der mikrochirurgischen Eingriffe nutzen wir ein modernes Operationsmikroskop. Die krankhaften Strukturen und Verhältnisse lassen sich so hervorragend darstellen und entsprechend schonend behandeln. Der stationäre Aufenthalt beträgt ca. 4 - 5 Tage. Anschließend erfolgt die Nachbehandlung über die Praxis in Detmold. Auf diesem Weg bieten wir Ihnen eine Behandlung aus einer Hand.

Schließen